Europa­č笭čç║ muss am Balkan pr├Ąsenter sein, Perspektiven geben und mehr Druck aus├╝ben!

17. Oktober 2021


Dies war die Kernaussage der Diskussionsveranstaltung gestern Abend in Bad Ischl zum Thema ÔÇ×Bosnien & Herzegowina­čçž­čçŽÔÇť.


Am Podium referierten Mag. Sabine Kernthaller, Direktorin des ├Âsterreichischen ­č玭čç╣ Kulturforums Sarajewo, und Dr. Valentin Inzko, ehemaliger Hoher Repr├Ąsentant der Vereinten Nationen­čç║­čç│ in Bosnien & Herzegowina.
Trotz der derzeitigen schwierigen Situation sehen die Diskussionsteilnehmer viele Chancen f├╝r eine erfolgreiche Zukunft­čôł des Landes.


Allerdings m├╝ssen der Bev├Âlkerung, und vor allem der Jugend, Perspektiven geboten werden. Dazu z├Ąhlen eine unabh├Ąngige Justiz ÔÜľ´ŞĆ, ein funktionierendes Wahlsystem ­čŚ│ und die Bek├Ąmpfung von Betrug und Korruption.
Die Europ├Ąische Union­č笭čç║ hat hier gro├če Verantwortung und muss entschiedener und robuster auftreten.


Denn:
Der Balkan ist Europa, und Europa ist nur vereint stark!

Du willst am Laufenden bleiben?

 

 Newsletter Anmeldung