Sport verbindet ??‚öĹ

22. November 2020

Am Donnerstag, dem 19.11., wurde im Kulturausschuss des Europ√§ischen ?? Parlaments √ľber eine Resolution zu den Auswirkungen der Covid-19 Pandemie auf Jugend und Sport diskutiert. Es ist klar: Die Krise trifft junge Menschen besonders hart!

Viel zu wenig werden die kleinen Vereine vor Ort beachtet! Unter den derzeitigen Trainingsverboten leiden die J√ľngsten besonders stark. Zus√§tzlich zu Kindergarten- und Schulschlie√üungen f√§llt das soziale Leben im Verein weg. Dabei entwickeln sich gerade im Alter von 6 bis 10 Jahren wichtige Werte wie Zusammengeh√∂rigkeit und Teamgeist.√Ėrtliche Sportvereine und Organisationen spielen eine essenzielle Rolle in der F√∂rderung unserer Jugend. Sie bringen junge Menschen verschiedenster Herkunft zusammen, lehren Engagement und Fairness.

Gleichzeitig wurden sie von der Krise am h√§rtesten getroffen. Denn viele Vereine finanzieren sich durch lokale Sponsoren, die selbst durch die Krise ins Straucheln geraten sind, und sind von Veranstaltungen und Gastronomie abh√§ngig. Eine m√∂gliche L√∂sung w√§re, den Amateursport als Basis f√ľr den Profisport endlich mehr – auch finanziell – anzuerkennen! Denn junge Talente werden in √∂rtlichen Vereinen entdeckt und schon fr√ľh altersgerecht gef√∂rdert. Sie m√ľssen an den Einnahmen aus dem Profisport endlich fair beteiligt werden!

Du willst am Laufenden bleiben?

 

 Newsletter Anmeldung