EU-Tourismusf├Ârderung unter der Lupe ­č笭čç║­čöÄ

13. November 2020

Der Tourismus ist einer der Sektoren, der durch die Corona Ma├čnahmen am h├Ąrtesten getroffen wurde. Mehr als 7 Millionen Arbeitspl├Ątze im Tourismus sind in Gefahr, zahlreiche Unternehmen sind nach wie vor von Insolvenz bedroht.

Im Zeitraum 2014-2020 wurden mit insgesamt 4 Milliarden Euro an EU-F├Ârdergeldern fast 10 000 Projekte im Tourismus unterst├╝tzt. Zurecht, denn im Jahr 2019 war die Europ├Ąische Union die meistbesuchte Region der Welt!

Ob die F├Ârdergelder in den ├Âffentlichen Projekten wirkungsvoll eingesetzt wurden, pr├╝ft jetzt der Europ├Ąische ­č笭čç║ Rechnungshof in Ungarn, Polen, Spanien und Rum├Ąnien. Denn gerade in Krisen ist es wichtig, dass die Gelder dort ankommen, wo sie am dringendsten ben├Âtigt werden!

Du willst am Laufenden bleiben?

 

 Newsletter Anmeldung